Dienstag, 8. August 2017

Comic Book Review#304: Red Team: Double Tap, Center Mass#9 (2017)

Okay, ich dachte zuerst " Da steht Garth Ennis drauf, das heißt es wird mindestens einmal richtig eklig." Doch weit gefehlt. "Red Team" stammt von Ennis und Zeichner Craig Cermak. Es ist bereits das zweite Volume der Reihe.

In dieser Ausgabe werden wir Zeuge wie zwei Polizisten, in ihrer Freizeit, eine offensichtlich lethargische und verwirrte Frau aus der Geiselhaft befreien und sie zurück zu ihrer Familie bringen. Zuhause findet allerdings eine große Gala statt. Es stellt sich heraus dass ihr Bruder sie in die Drogensucht und in die Prostitution gebracht hat. Zumindest liest sich das so heraus. Die Lage eskaliert, der Mann zieht ne Waffe. Zum Glück geht alles glimpflich aus. Allerdings werden die beiden Cops anschließend von ihrer Vorgesetzten gerügt weil sie außerhalb des Gesetzes gehandelt haben.

Ein ziemlich spannender und dramatischer Action-Comic. Einer aus der Sorte, die für alle Leser zugänglich sind, auch für die die nicht von der ersten Ausgabe an lesen. Am Ende wird es sogar relativ mysteriös weil die beiden Cops scheinbar eine Art Verhältnis miteinander haben oder hatten. So macht der Comic Appetit auf mehr. Er zeigt dass er nicht nur von Gewalt und Drogen handelt. Jedenfalls bin ich sehr froh mal ein wenig auf Blut und Eingeweide ausgerichtetes Werk von Garth Ennis gelesen zu haben.

8/10 Pfandflaschen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen